Musikfloß

Programm 2021

02.06.2021

Hasenscheisse | „Süßwasserboys-Tour“

Oft haben Bands tolle Namen, liefern jedoch musikalische Exkremente. Hier isset andersrum.

Hasenscheisse erreicht mit seinem genreübergreifend, fröhlich und gleichzeitig anspruchsvoll gesellschaftskritischen Spiel ein ungeheures Spektrum verschiedenster Zuhörerschichten. Hat man sich erstmal an den Namen gewöhnt, staunt man verwundert, dass pogende Punks neben

jungen Familien mit kreischenden Kleinkindern und wohlgebräunten Senioren sich so einträchtig vor der Bühne versammeln und lauschen. Da denkt man, man hätte schon alles gesehen und dann kommt Hasenscheisse.

www.hasenscheisse.com

 

09.06.2021

Suzanna | „Narrentanz mit Suzanna und den Spreefaltern“

Spreefalter ist eine neue Berliner Band, die besonders schöne deutschsprachige Lieder so locker und gekonnt auf die Bühne bringt, dass jeder Tiefsinn oder Unsinn daran Spaß macht. Aus einzelnen Charakteren entstand der erfrischende Spreefalter-Stil unter dem Einfluss von Jazz, Tango, Rock, verschiedenen Folkloren, Pop und sogar Kabarett.

Am Klavier Götz Lindenberg (der die meisten Songs geschrieben und komponiert hat), an den Klarinetten Jan Hermerschmidt, am Schlagzeug Kay Degener, am Baß Michael Jach und Suzanna singt.

www.suzanna.berlin

 

16.06.2021

Satumaa | „Tango aus Finnland“

Weit weg von Argentinien führt der Tango in Finnland ein Eigenleben unter der Regentschaft der Tangoköniginnen und -könige. Satumaa spielt seit 2001 sowohl die Klassiker des finnischen Tango als auch Neues und Eigenes. Zusätzlich lassen Walzer, Polkkas und Humppas die Mücken tanzen. Hauptsache tanzbar und immer schön in Moll.

www.satumaa.de

 

23.06.2021

Spanish Mode | " Spanish Mode best of Ayayay und Viva la vida"

SPANISH MODE ist ein Quintett mit Faible für Tango Argentino und lateinamerikanischer Folkmusic. Interessante Rhythmen und einfühlsame Melodien der Lieder aus Chile, Mexiko, Venezuela, Peru, Brasilien, Kuba, Argentinien laden auf eine musikalische Reise in warme Gefilde und verzaubern mit freudvollen sowie melancholischen Klängen hochklassiger Instrumentalisten um die Sängerin Claudia Wandt.

www.spanish-mode.de

 

30.06.2021

Muzet Royal Trio | Tango, Musette, Csárdás, Filmmusik

Enge Gassen in Paris, feurige Tangotänzer in Buenos Aires, ein ausgelassenes Dorffest mit Straßenmusikanten und Lagerfeuer… Mit Violine, Akkordeon und Kontrabass erzählt das Trio Muzet Royal musikalische Geschichten voller Poesie und Sehnsucht, voller Freude und Übermut. Für das Konzert auf dem Musikfloß stellen die Berliner Musikerinnen aus ihren Konzertprogrammen der letzten mehr als zehn Jahre einen sommerlichen Querschnitt ihrer Lieblings-Stücke zusammen: mit französischen Musettewalzern wie Sous le ciel de Paris, Filmmusik aus Chocolat oder Amélie, schwungvollem Tango und Charleston sowie Musik aus Brasilien und Osteuropa

www.muzet-royal.de

 

07.07.2021

Pulsar Trio | „Zoo of Songs“

Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus freiem Jazzdenken und originären Worldbeats. Mit ihrem 3. Album »Zoo of Songs«, das im April 2018 bei t3 records erschien, erschließen sich die drei Musiker noch einmal ganz neue musikalische Sphären – kontemplativ, elektronisch, rhythmisch listig, energiegeladen und in satten Klangfarben präsentiert sich das Trio herausragend gereift und mit diesem pointierten Freigeist, der es so unverwechselbar macht.

www.pulsartrio.de

 

14.07.2021

Lüül & Band | „Damenbesuch im Fremdenzimmer“

lm Jahr 2018 waren Lüül & Band zum ersten Mal auf dem Musikfloß zu Gast und stellten ihre aktuelle CD „Fremdenzimmer“ vor. 2019 wird das Programm erweitert durch Lüül Klassiker wie „Verliebt in Du“, „Neulich im Puff“, „Untergang“ oder „Mach das Leben schön“ von seiner legendären „Damenbesuch“ CD.

Begleitet von der wunderbaren Kerstin Kaernbach an so exotischen Instrumenten wie Theremin und Singender Säge, mit Kruiskos groovigem Akkordeon und Daniel Cordes virtuosem Kontrabass entfalten Lüüls Songs einen mitreißenden Charme. Das ist eigenwillig und authentisch, und wird mit Berliner Chuzpe präsentiert. Souverän gelingt Lüül & Band der Spagat zwischen Tiefgang und Humor, Alltags-Wahnsinn und bewegenden Momenten. Das ist vor allem gute Unterhaltung!

www.luul.de

 

21.07.2021

Schnaftl Ufftschik | „God Brass You“

Schnaftl Ufftschik mischt seit über 20 Jahren die Brass-Szene auf. Ihr Markenzeichen ist eine begnadete Mischung aus Jazz, Pop, Folk, Weltmusik, ein ureigener Schnaftl-Ufftschik-Sound. Und der reißt mit, reißt von den Stühlen, reißt aus dem alltäglichen Sinnesrausch(en).

Die Jungs mit dem typischen Berliner Stallgeruch – verwegen, frech und immer ein knackiger Spruch auf den Lippen – schrecken vor nichts zurück. Sie verbinden Jahrhunderte, Musikstile und Kontinente in ihrer Musik und lassen nichts, wie es mal war. Tschaikowsky und Beethoven, die Bee Gees und Renft, Paul Desmond und Anton Wilhelm von Zuccalmaglio sowie allerlei traditionelle Stücke haben die Schnaftls auf ihre ganz eigene Art verarbeitet. Ein Schnaftl ist das Maß für die Vermessung der Musikwelt – und fünf Schnaftls braucht es, um das Ganze auf die Bühne zu bringen.

www.schnaftl-ufftschik

 

28.07.2021

Lucky Leles | „Eine WG in No(e)ten“

Silke träumt von einer großen Karriere als Countrystar. Nicht ohne Hintergedanken vermietet sie die beiden freien Zimmer ihrer kleinen Wohnung an die Musiker Torsten und Andy. Ausgerechnet mit zwei Ukulelespielern plant sie, eine Countryband zu gründen, auf Welttournee zu gehen und endlich reich und

berühmt zu werden. Doch so einfach lassen sich die neuen Untermieter nicht vereinnahmen.

Roadie Torsten treibt seine Mitbewohner in den Wahnsinn, wenn er in ohrenbetäubender Lautstärke stundenlang in seinem Zimmer Hard Rock hört, dazu in die Saiten seiner elektrischen Ukulele greift und die breitbeinigen Posen seiner Rock-Helden imitiert. Verbissen übt Ex-Surfer Andy täglich von morgens bis abends zum eintönigen Tick-Tack seines Metronoms die immer gleiche Tonleiter. Ohne Rücksicht auf die Nerven der Mitbewohner verfolgt er seinen Aufstieg zum schnellsten Ukulelespieler der Welt, um auf Hawaii von Hula-Mädchen vergöttert zu werden.

www.lucky-leles.com

 

04.08.2021

The Boogie Beat Busters | „let the good times roll“

Die Boogie Beat Busters fanden sich vor einiger Zeit zusammen, um in alter Manier dem Rock 'n' Roll der 50´er und frühen 60´er Jahre einen Platz auf den Bühnen der Unterhaltungsindustrie zu geben. In der Besetzung einer typischen Rock 'n' Roll Band – mit Schlagzeug, Kontrabass, elektroakustischer Gitarre, Westerngitarre und Gesang – frischen sie die Erinnerungen an musikalische Größen wie Elvis Presley, Bill Haley, Bo Diddley und Johnny Cash wieder auf und erwecken den Stil und Klang der guten alten Zeit zu neuem Leben.

www.tbbb.de

 

11.08.2021 

Aberlours’-Trio | „20 Years of Celtic Folk’ n’ Beat”

1999 gründete HORCH-Frontmann Adolphi diese Band als Support zu Jethro Tull - nach vier Alben, ca. 1000 Konzerten und diversen Festivals in Deutschland, der Schweiz, Österreich und England ist die Celtic-Folkrock-Combo hier in der Trio-Version unterwegs - mit neuem Songmaterial und dem Extrakt aus 17 Jahren Bandgeschichte.

The ABERLOUR‘S zählen heute zu den wenigen Celtic Rock Bands aus Deutschland, die ein internationales Niveau erreicht haben - und im Folkbereich genauso brillieren wie auf Metalfestivals wie Wacken und Klassik-oder Mittelalterevents wie das Mediaval Selb. Seltene Akustik-Instrumente wie Cister und Mandocello treffen auf donnernde Grooves, melodiöse Vocallinien ergänzen sich mit furiosen Fiddle-und Akkordeonparts zu einem magischen Gesamtwerk. Wildromantisch-skurrile Geschichten aus Old Ireland, Schottland, England, Nordamerika; getragen von Speedfolk, Worldbeat, keltischer Mystik - Celtic Folk‘n‘Beat.

www.aberlours.de

 

18.08.2021

Five Gentlemen | „ Ich hab für Dich nen Blumentopf bestellt“

Das Vokalensemble Five Gentlemen präsentiert die größten Hits der Comedian Harmonists, aber auch Schlager der 1920er und 1930er Jahre, die von den Five Gentlemen eigens in diesem Stil arrangiert worden sind. Lassen Sie sich verwöhnen von charmanten und doppeldeutigen Texten, dem unverwechselbaren pointierten, swingenden Gesangstil mit seinen schnellen Notenfolgen, großen Sprüngen und den humorvollen Parodien von Instrumenten. Der Stil ist so perfekt, dass man eigentlich nur das Rauschen der alten Schellackplatten vermisst.

www.five-gentlemen.de

 

25.08.2021 

East Star Band | „Swing und Dixieland mit Charme und Drive”

Seit vielen Jahren zieht die East Star Band zupfend, blasend, trommelnd und singend durch die Konzerthäuser Deutschlands. Die humorvolle Band überzeugt durch handgemachte Musik auf höchstem Niveau und begeistert ihr Publikum mit außergewöhnlichen Arrangements. Die Musiker schöpfen aus der 100 Jahre alten Jazztradition, beginnend bei Dixieland und Swing über Blues bis hin zu Sound der 50er und 60er Jahre. Wohlbekannte Hits werden zu tanzbaren Jives, Funk-Titel zur fröhlichen Wanderung durch die Straßen New Orleans. Lateinamerikanische Einflüsse wie Bossa Nova, Samba und Cha cha runden das Repertoire ab - und so entsteht ein Feuerwerk musikalischen Entertainments.

www.eaststarband.de